Leichtes Kochen mit extra wenig Fett

Beim Essen machen können Sie jede Menge Kalorien einsparen. Auf welche Weise das funktioniert, erfahren Sie in unserem Beitrag. Wohlschmeckendes Essen enthält oftmals große Mengen Fett, da es ein wichtiger Geschmacksträger ist. Bereiten Sie deshalb alternativ auch einmal eine etwas kalorienreduzierte, leichte Mahlzeit zu. Zum Glück gibt es einige Tricks, mit denen mühelos viele Kalorien beim Kochen gespart werden können!



Produzieren Sie ein möglichst ungewöhnliches Dressing mit vielen Ingredienzen wie etwa Senf, Zwiebeln usw. Sie benötigen auf diese Weise weniger Öl, um einen leckeren Geschmack zu erreichen.

Bevor das Hauptgericht auf den Esstisch gestellt wird, sollte zuerst immer eine große Schüssel Salat verspeist werden. Dies beruhigt den hungrigen Magen bereits vorab.

Erdäpfel haben einen schlechten Ruf als Dickmacher. Im Vergleich zu Pasta oder Reis stimmt das aber nicht. Mit 730 Kalorien je Kilogramm haben Kartoffeln viel weniger Kalorien als Spagetti.

Testen Sie ruhig einmal etwas Exotisches! Vor allem Zimt und Zitronensaft machen sich in so gut wie jedem Essen gut.

Um Wassereinlagerungen im Körper zu vermeiden, sollten Sie bei der Erzeugung von Essen nach Möglichkeit wenig Salz verwenden. Salz können Sie ganz mühelos reduzieren, wenn Sie mehr seltene Gewürze benutzen. Jene sind ebenfalls gut geeignet, um Speisen abzuschmecken. http://Lasagnerezept.org/

Die Inanspruchnahme von Fett oder Öl muss nicht jederzeit sein. Das meiste Gemüse wie etwa Mohrrübe und Aubergine können ebenfalls mit Wasser glasig gedämpft werden. Dies gilt im gleichen Sinne für Zwiebeln!

Da leckere Soßen oder schmackhafte Suppen auch mit Vollmilch zubereitet werden können, ist es möglich auf stark fetthaltige Sahne zu verzichten. Soßen und Brühen muss man dann nach Möglichkeit etwas einkochen lassen.



Bei der Zubereitung einer Gemüsepfanne mit Geschnetzeltem unbedingt einen Teil des Fleisches mit Räuchertofu tauschen. Schmeckt großartig, ist kalorien- sowie fettarm und enthält viel wertvolles Eiweiß. online-delikatessen.de

Saure Sahne statt Schmand: Nahezu identischer Geschmack bei lediglich 10% Fett vs. 30% Fett

Eine interessante Alternative zu Teigwaren erhalten Sie, wenn Sie Zucchini und Karotten in schmale Streifen hobeln. Danach nur noch in kochendes Wasser geben, ziehen lassen und dann mit Pastasoße als Nudelersatz verkosten. Vielen Menschen schmeckt diese Alternative sogar weitaus besser als das Original.

Frischkäse macht sich zum Veredeln von zB Risotto oder als Belag für Brot sogar noch weit besser als Butter und hat viel weniger Fett.

Bei aller Reduzierung und Sparsamkeit in Bezug auf Kalorien und Fett gilt immer: Verlieren Sie nicht die Freude am Essen. Sofern Ihre Kost überwiegend gesund und leicht ist, können Sie auch gerne sporadisch ein wenig sündigen und gesundheitsschädliche Lebensmittel essen.

Für den Fall, dass Sie noch mehr Hinweise haben, wie man fettreduziert Essen zubereiten kann, lassen Sie einen Kommentar da - ich freu mich über tolle Hinweise!